Mittwoch, 1. Februar 2012

Was kann Google plus?


Ich wurde gerade gefragt:
Was kann Google plus?

Google plus kann alles und mehr.
Google plus fasst im Grunde genommen die Vorteile von Facebook und von Twitter zusammen.
Heißt wir haben schon mal keine richtigen Freunde mehr. Jeder Kontakt wird in einen Circle (Kreis) gezogen. Dieser weiß nicht wie der Circle heißt indem er ist, jedoch erfährt er, dass du ihn hinzugefügt hast.
Circle sind wie die Listen von Facebook. (Bzw. eigentlich andersrum weil FB hier geklaut hat) man kann so genauer teilen und deinen Content gezielt verteilen.
Google plus bietet natürlich auch Seiten an, diese sind jedoch fast wie Profile mit kleinen Unterschieden. Aber auch hier gilt das Circle-management und überzeugt so vor allem im Firmenbereich.
Der viel umstrittene Chat von Facebook wird hier von Google Talk übernommen. Dieser Dienst läuft schon länger und wurde nun auf Google plus ausgeweitet. Hier ist der größte Vorteil das man wieder festlegen kann, wer mit einem Chatten darf und wer nicht. Dies kann für Kreise oder auch für Einzelpersonen festgelegt werden.
Eins der tollsten Features ist jedoch der Hangout. Dieser verbindet die Vorteile von Skype, MSN, ICQ mit dem Browser. In einem Hangout kannst du Videotelefonie, Sprach Chat und normalen Chat betreiben. Das Besondere daran ist dass du nebenher mit deinem, deinen Gesprächspartner/n ein YouTube Video anschauen kannst und dieses bei allen gleichzeitig auf Änderungen reagiert. Heißt wenn ich Stopp drücke stoppt es bei dir auch.
Die Bilderverwaltung ist sehr schick jedoch wenig besonders, auch das +1en ist wie gewohnt.
Die anderen Features sind dann eher für Fortgeschrittene oder Technik Freaks, abgesehen von dem Datenschutzteil welcher hier durch Durchsichtigkeit überzeugt. Auch das Google die Daten nicht an dritte verkauft klingt in meinen Ohren wie Musik.